Volkstrauertag 2021

Volkstrauertag in Mörlheim und Queichheim

14.11.2021

Es war kalt geworden – aber „besser“ als einen Tag vorher, bei dem es den ganzen Tag nieselte und der Nebel sich nie aufzulösen schien.

Gegen 10:00 Uhr begann die Gedenkfeier der Verstorbenen beider Weltkriege mit den Klängen unseres Musikvereins. Den Worten unseres Ortsvorstehers Joachim Arbogast folgten weitere Ausführungen unseres katholischen Geistlichen Pfarrer Armbrust. Es folgte die Kranzniederlegung für die Toten und gefallenen Mitbürgern beider Weltkriege. Die Feierstunde wurde vom Kulturverein „Zugabe“ in Persona von Ralph und Marion Poh sowie der Kultuskapelle Mörlheim musikalisch umrahmt. Erneut musste man leider feststellen, dass das Gedenken an die Kriegstoten immer mehr in Vergessenheit gerät. Außerhalb der beteiligten Musiker waren es ca. 20 Bürger, die der Gedenkveranstaltung beiwohnten.

Volkstrauertag 2021
Volkstrauertag in Mörlheim

Dass dies kein Phänomen ist, das ausschließlich Mörlheim betrifft, konnten wir auch kurz darauf in Queichheim feststellen, wo die Besucherzahl ebenfalls spürbar zurückgegangen ist. Die Ansprachen wurden dort von dem Ortsvorsteher Jürgen Doll sowie dem evangelischen Geistlichen Pfarrer Müller gehalten. Der Kranz wurde vom Schützenverein Queichheim zum Ehrenmal getragen und dort niedergelegt. Musikalisch begleitet wurde die Feier neben der Katholischen Kultuskapelle auch von Edith Dreißigacker am Piano und Charlotte Dreißigacker an der Violine. Nach Abschluss der Feierstunde spielten wir auch in diesem Jahr am Grab unseres ehemaligen langjährigen Dirigenten Rudi Bendel.

Volkstrauertag 2021
Volkstrauertag in Queichheim
Volkstrauertag 2021
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.